Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sucht in der Section Diversity des Heinrich-Heine-Centers for Sustainable Development (HCSD) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Projektmanager*in im Diversity Management (m/w/d)

  • Job-ID: J000000307
  • Art der Anstellung: Teilzeit
  • Auslastung: 50%
  • Einsatzort: Düsseldorf
  • Startdatum: nächstmöglicher Zeitpunkt
  • Veröffentlicht: 28.06.2024
  • Bewerben bis: 28.07.2024
  • Entgeltgruppe: EGr. 12 TV-L
  • Organisationseinheit: Heine-Center for Sustainable Development (HCSD)
  • Tätigkeitsbereich: Administration / Verwaltung

Aufgabenschwerpunkte

  • Koordination und konzeptionelle Weiterentwicklung des Buddy-Programms 1stGeneration@HHU, u. a. auch mit Hilfe von digitalen Formaten
  • Entwicklung von neuen Angeboten und Maßnahmen im Buddy-Programm sowie weiteren Projekten und Social Media an der HHU
  • Unterstützung beim Ausbau von Qualifizierungsangeboten gemeinsam mit internen und externen Akteur*innen im Bereich Diversity für alle Statusgruppen der HHU
  • Unterstützung bei der Fortentwicklung des bestehenden Diversity-Portals (www.diversity.hhu.de)
  • aktive Vernetzung mit Akteur*innen im Bereich Diversity
  • Mitwirkung Öffentlichkeitsarbeit
  • Durchführung von Recherchen sowie Aufbereitung und Präsentation der Ergebnisse
  • eigenständige Koordination der Abläufe und Wahrung von Fristen

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, ggfs. Master) vorzugsweise im Bereich der Sozial-, Politik-, Kultur- oder Kommunikationswissenschaften
  • nachweisbare Kenntnisse und Erfahrungen in Bezug auf das Thema Diversity Management
  • erste Berufserfahrung im Projektmanagement
  • Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit einem Content Management-System, idealerweise Typo3, sowie die Bereitschaft zur Vertiefung dieser Kenntnisse
  • Erfahrung mit der Erstellung und dem redigieren von Texten
  • Organisationsfähigkeit, Eigenständigkeit und eine analytische Denkweise
  • Kommunikationsgeschick, Konflikt- und Kritikfähigkeit sowie Umsetzungsstärke

Unser Angebot

  • einen unbefristeten, zukunfts- und standortsicheren Arbeitsplatz,
  • attraktive und vielfältige Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch Ferienfreizeitangebote für Kinder
  • alle Vorteile der (Sozial-)Leistungen des öffentlichen Dienstes, z.B. eine jährliche Sonderzahlung, vergünstigte Versicherungstarife, die Zahlung der Vermögenswirksamen Leistungen und eine Urlaubsregelung über dem Mindesturlaub
  • eine gute ÖPNV-Anbindung
  • eine interessante, vielseitige und durch Ihr persönliches Engagement zu gestaltende Aufgabe in einem engagierten Team in Düsseldorf

Unsere Benefits

Betriebliche Altersvorsorge; Gute Verkehrsanbindung; Kostenfreie Parkplätze; Flexible Arbeitszeit; Homeoffice; Jahressonderzahlung; Tarifgebundene Bezahlung; Zahlung vermögenswirksamer Leistungen

Über uns

Für eine moderne Universität in einer zukunftsorientierten Gesellschaft besitzt das Diversity Management einen hohen Stellenwert. Die Heinrich-Heine-Universität (HHU) hat u.a. das (Re-)Audit „Vielfalt gestalten“ des Stifterverbandes erfolgreich absolviert und treibt das Handlungsfeld Diversity schon seit 2015 in zahlreichen Projekten und Initiativen zur Entwicklung von Vielfalt und Chancengerechtigkeit im Universitätsalltag voran. Das Diversity Management ist in der Section Diversity im Heine-Center for Sustainable Development – Diversity, Environment and Health an der HHU angesiedelt.

 

Die Heinrich-Heine-Universität vertritt das Prinzip „Exzellenz durch Vielfalt“. Sie hat die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet und erfolgreich am Audit „Vielfalt gestalten“ des Stifterverbandes teilgenommen. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und hat sich zum Ziel gesetzt, die Vielfalt unter ihren Mitarbeiter*innen zu fördern.Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen ist ebenso erwünscht. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach.

Kontakt

Inge Krümpelbeck, Leiterin Section Diversity
0211/81-13301